Schwäbische Alb

Termin: 20. – 24. September  2017

 

Auf einer Länge von rund 220 Kilometern und einer Breite bis zu 70 Kilometern, mit Höhen von 450 - 1000 Meter, erstreckt sich die Schwäbische Alb von Südwest nach Nordost quer durch Baden-Württemberg und streift mit seinen Nordost-Ausläufern noch Teile Bayerns. Früher Schwäbische Jura oder auch Schwabenalb genannt, ist das Mittelgebirge geprägt durch eine talreiche Hochebene, die nach Nordwesten hin durch einen sehr markanten Steilabfall, dem sogenannten Albtrauf, begrenzt wird.

Das ausdrucksvolle Landschaftsbild wird von Buchenwäldern und Blumenwiesen, Schafheiden, skurrilen Kuppenbergen und schroffen Felsen, zahlreichen Burgruinen, Klöstern, Gemäuern, gewaltigen Schlössern und reizendem Fachwerk  geprägt. Jede Menge  Höhlen (Bärenhöhle, Nebelhöhle, Sontheimer Höhle), die sich mit kilometerlangen Gängen in Flüssen und kleinen Seen im Gebirge fortsetzen, warten auf unseren Besuch.
Unzählige Burgruinen umgarnen die saftig grünen, wildromantischen Täler, wie etwa das Große Lautertal oder das Laucherttal. Hier und da historische Mühlen und altes Fachwerk, lauschige Gartenwirtschaften, die zum Verweilen einladen. Besonders reizvoll präsentiert sich der spektakuläre Donaudurchbruch im Oberen Donautal.
Vom Blautopf bei Blaubeuren im Nordosten der Alb bis über das Donautal beim Kloster Beuron hinaus führen uns unsere Touren oft steil auf und ab über schroffe Hochebenen und hinab in lieblich, reizvolle Täler mit frischgrünen Wiesen und wild mäandernden Bächen.
Im kultigen Brauhaus in Trochelfingen mit seinem Bierkrugmuseum, im Zentrum der Kuppenalb gelegen, werden wir uns niederlassen, um von hier aus unsere drei Touren unter die Rollerräder zu nehmen. Neben dem Besuch einer der zahlreichen Höhlen, stehen Burg Hohenzollern und Schloss Lichtenstein, die Wimsener Höhle, das Zündapp-Museum in Sigmaringen, der Blautopf in Blaubeuren, das Kloster Beuron, Zwiefalten und so mancher Aussichtspunkt wie der fast 1000 Meter hohe Raichberg und die Kolbinger Höhe auf der Liste der Sehenswürdigkeiten unserer Touren. Rund 700 Kilometer Strecke werden wie kreuz und quer über die Schwäbische Alb zurücklegen, nicht ohne in einen der vielen Gartenwirtschaften das ein oder andere Päuschen einzulegen. Abends können wir dann den erlebnis- und kurvenreichen Tag im Biergarten des Braugasthofes bei süffigem, heimischen Bier und guter, schwäbischer Küche Revue passieren lassen.
 

Ablauf Reiseprogramm:

Mittwoch (20.09.2017): Individuelle Anreise nach Trochtelfingen, gemeinsames Abendessen im Braugasthof, Kennenlernen und gemütlicher Info-Abend mit dem Tourguide und Ausgabe der Tourbooks.
Donnerstag – Samstag (21.-23.09.2017):
je eine Rundtour über die Schwäbische Alb mit einer Streckenlänge von je zirka 230 Kilometer. Fahrzeit mit Mittags- und Kaffeepausen ca. 8-9 Stunden, Frühstück ab 7:30 Uhr, Abfahrt gegen 8:30 Uhr, Rückkehr zum Braugasthof gegen 18:00 Uhr, Abendessen gegen 19:30 Uhr
Sonntag (24.09.2017): individuelle Heimfahrt nach dem Frühstück
 

Preise im Doppelzimmer (pro Person):
Fahrer(in)                           489 Euro
Beifahrer (in)                     429 Euro
EZ- Zuschlag                         60 Euro
 

Leistungen im Preis enthalten:
4x Übernachtung + Frühstücksbuffet (keine Halbpension!) in einem urtümlichen Brauhaus mit Biergarten, Zimmer mit Dusche/WC, TV und freies WLan, gesicherte Abstellplätze am Haus, 3 Tagestouren mit Tourguide, Tourbook uns SCOOTOUR-Polo-Shirt
 

Voraussetzungen:
ausreichende Sicherheitskleidung, Fahrpraxis, Wetterfestigkeit
 

Mindestteilnehmerzahl 6 Personen

Die Tour eignet sich für Motorroller ab 125 ccm, Dreiräder wie Piaggio MP3, Peugeot Metropolis, etc…
 
Anmeldeschluss: 31. Juli 2017

 

 

 

 

 

 

 

Anmeldeformular SCOOTOUR-Reisen.doc
Microsoft Word-Dokument [29.0 KB]