Rhön/Fränkische Schweiz

 

                            Termin: 17. - 21. Maiu 2017

 

Wie lassen sich Rhön und Fränkische Schweiz an drei Tourtagen sinnvoll miteinander verbinden? Indem wir eine hübsche und  romantische fränkische Kleinstadt inmitten der Haßberge zum Ausgangspunkt unserer Unternehmungen  gewählt haben: Königsberg in Bayern
Von hier aus fahren wir über kleine, freie Straßen Richtung Westen in die Rhön, ins Land der Basaltkuppen, genießen die herbe, gebirgige Landschaft mit ihren Hochmooren, wie etwa das Schwarze Moor,  und die üppige Vegetation in den Tälern. Wir fahren über die „Route 66“ der Rhön, den Hochrhönring, über die Wasserkuppe, dem Berg der Segler und dem Milseburg, einer der geschichtsträchtigsten Berge der Region. Ein Muss: Der heilige Berg der Franken , der Kreuzberg und Wallfahrtsort mit Kloster und Brauerei! Auch die Hochrhönstraße steht auf der „to do-Liste“, sowie die Kirchenburg Ostheim, die Burgruine Trimburg  und der Kurort Bad Bocklet.
Lange Zeit durchzogen von der innerdeutschen Grenze, bietet die Rhön noch ganz andere,  interessante Anlaufstationen,  wie etwa Point Alpha und das Tanner Grenzmuseum, die wir in unseren Rhön-Aufenthalt mit einbeziehen werden.

Raus aus Königsberg, Richtung Osten,  erreichen wir schon bald Bamberg (UNESCO Weltkulturerbe) mit der Altstadt an der Regnitz, die einen Besuch allemal lohnt.  Und schon stehen wir am Tor zur Fränkischen Schweiz. Unter Motorradfahrern eine der schönsten Gegenden, um ungestört einsame und kurvenreiche Straßen zu genießen und auf eine märchenhafte Landschaft mit bizarren Felsformationen zu blicken. Auf unserer Reise durch die Fränkische Schweiz werden  wir Höhlen (Teufelshöhle, Sophienhöhle, Binghöhle) und Burgen wie Rabenstein und Egloffstein samt Felsenkeller im gleichnamigen Ort anfahren. Auch Sanspareil mit seinem sehenswerten Felsengarten und der Burg Zwernitz steht auf dem Programm. Das mühlenreichste Tal der Fränkischen Schweiz, das Trubachtal, fehlt ebenso wenig auf der Checkliste wie die Einkehr-Kultstätte Kathi-Bräu in Aufseß.

All das packen wir in rund 750 Tourkilometer und beziehen die einsamen Verbindungsstraßen der Haßberge zwischen Lichtenfels und Bad Königshofen in unser Programm mit ein. Eine Region, die unter den starken Nachbarn Rhön und Fränkische Schweiz ein wenig unterzugehen droht, obwohl jede Menge Burgen, Schlösser und mittelalterliche Fachwerkstädtchen unseren Weg säumen, die jederzeit einen Stopp lohnen.
 

Ablauf Reiseprogramm:
Mittwoch (17.05.2017): Individuelle Anreise nach Königsberg, gemeinsames Abendessen im Hotel, Kennenlernen und gemütlicher Info-Abend mit dem Tourguide und Ausgabe der Tourbooks.
Donnerstag – Samstag (18.-20.05.2017): je eine Rundtour durch die Hßberge, Rhön und Fränkische Schweiz mit einer Streckenlänge von je zirka 250 Kilometer. Fahrzeit mit Mittags- und Kaffeepausen ca. 8-9 Stunden, Frühstück ab 7:30 Uhr, Abfahrt gegen 8:30 Uhr, Rückkehr zum Hotel gegen 18:00 Uhr, Abendessen gegen 19:30 Uhr
Sonntag (21.05.2017): individuelle Heimfahrt nach dem Frühstück
 

Preise im Doppelzimmer (pro Person):
Fahrer(in)                           534 Euro
Beifahrer (in)                      464 Euro
EZ- Zuschlag                       60 Euro
 

Leistungen im Preis enthalten:
4x Übernachtung + Halbpension (Frühstücksbuffet und 3-Gang-Wahlmenü) in einem urgemütlichen Zeithaus am Königsberger Marktplatz, Zimmer mit Dusche/WC, TV und freies WLan, gesicherte Unterstellplätze für die Fahrzeuge, 3 Tagestouren mit Tourguide, Tourbook uns SCOOTOUR-Polo-Shirt       

         

Voraussetzungen:
ausreichende Sicherheitskleidung, Fahrpraxis, Wetterfestigkeit

Mindestteilnehmerzahl 6 Personen

Die Tour eignet sich für Motorroller ab 125 ccm, Dreiräder wie Piaggio MP3, Peugeot Metropolis, etc…

 

Anmeldeschluss: 27. März 2017
 

 

Anmeldeformular SCOOTOUR-Reisen.doc
Microsoft Word-Dokument [29.0 KB]