Harz

             

                                  Termin: 01. – 05. Juni 2020

 

Zwischen Seesen im Nordwesten und Eisleben im Südosten erstreckt sich der Harz als nördlichstes Mittelgebirge Deutschlands auf eine Länge von 110 Kilometern. In der Breite zwischen Quedlinburg und Nordhausen sind es etwa  40 Kilometer.Da gibt es viel zu entdecken und zu besichtigen.

Herrliche Natur, markante Bergwälder , bizarre Felsschluchten, rauschende Wasserläufe , geheimnisvolle Höhlen, mittelalterliche Fachwerkstädte und natürliche viele, viele Kurven . Die Tour durch den Harz ist ein richtiger Leckerbissen für ambitionierte Rollerfahrer.

Ausgestattet mit einsamen Straßen und herrlichen Kurven, die sich oft eingebettet zwischen schroffen Bergen und tiefeingeschnittenen Täler durch ausgedehnte Wälder schlängeln, lädt der Harz zu ausgedehnten Touren ein. Wilde Flussläufe und Wasserfälle sowie zahlreiche Stauseen markieren die Strecke im Westharz, während im Osten des Mittelgebirges das Auge nicht selten über eine Hochlandschaft schweift. Im Südosten hingegen charakterisieren sanfte, grüne Hügel die Landschaft.

Gerade der Bergbau war im Harz sehr aktiv und ist mit Clausthal Zellerfeld (Glashütte) und St. Andreasberg (Grube Samson und der Harzer Roller) sicher einen Besuch wert. Lohnende Ziele sind sicher auch das Bodetal mit seinen kleinen Ortschaften aus hübschen Fachwerkhäusern und engen Gassen, das Selketal oder die Stauseen Oker, Rappboden und Grane. Dazwischen immer wieder enge und einsame Straßen, die kaum einer kennt, geschweige denn fährt. Bergauf und Bergab.

Vor fünf Jahren waren wir das letzte Mal im Harz und hatten uns Benneckenstein als Ausgangspunkt unserer Tagestouren auserkoren. Jetzt haben wir den Standort gewechselt und uns in Braunlage im „Altes Forsthaus“, einem komfortablen, familiären Drei-Sterne-Hotel mit herzhafter regionaler Küche einquartiert. Auch unsere Touren sind stark überarbeitet. Es gibt also viel Neues zu sehen und zu entdecken.

Von Braunlage aus starten wir unsere drei Tagestouren mit jeweils eine Länge von mindestens 250 Kilometern. Sie führen uns durch die Naturparks des Harzes von Seesen im Nordesten  bis Sangershausen im Südosten. Wir werden die historischen Stadtzentren von Goslar, Quedlinburg und Wernigerode anfahren. Letztere ist auch Ausgangspunkt einer Dampfzugfahrt auf den 1141,2 Meter hohen Brocken, auf die wir aber in diesem Jahr verzichten werden. Wir werden aber sicherlich dem ein oder anderen stählernen Dampfross, das durch den Harz schnauf, begegnen und ein paar Fotos schießen können. Dafür stehen Hexenplatz, die atemraubende Hängebrücke über das Bodetal, die TitanR, über die jeder zu Fuß gehen kann, der schwindelfrei ist und sich traut, das ein oder Silberbergwerk und einige Burgen und Ruinen, wie Regenstein, Hohenstein oder Falkenstein auf dem Programm.

Rund neun Stunden sind wir am Tag unterwegs. Das ist nicht gerade wenig. Da tut ein wenig Abwechslung gut. Ohnehin werden wir über den Tag genügend Pausen einbauen, um uns wieder zu stärken und die Konzentration hoch zu halten

 

 

Programmablauf:
Pfingstmontag : Individuelle Anreise. Zimmerbelegung, gemeinsames Abendessen im Hotel, anschließend Kennenlernen und gemütlicher Info-Abend mit dem Tourguide.
Dienstag bis Donnerstag: je eine Rundtour durch den Harz mit einer Streckenlänge von zirka 250 Kilometer. Fahrzeit mit Mittags- und Kaffeepausen ca. 8-9 Stunden. Frühstück ab 7:30 Uhr, Abfahrt gegen 8:30, Rückkehr zum Hotel gegen 17:30 Uhr. Abendessen um 19:30 Uhr
Freitag: Frühstück ab 7:30 Uhr, individuelle Heimreise

 

Preise pro Person im Doppelzimmer:
Fahrer (in):                             624 Euro                 Beifahrer (in):             544 Euro
EZ-Zuschlag:                           80 Euro

 

 

Leistungen im Preis enthalten:
4x Übernachtung + Halbpension (Frühstücksbuffet +á la carte Halbpension) in einem aktiv + Drei-Sterne-Familienhotel Hotel mit schöner Sonnenterrasse. Die Zimmer verfügen über Dusche/WC, Sat-TV, kostenfreies W-LAN, sichere Stellplätze am Haus, drei Tagestouren mit Tourguide, laminiertes Roadbook und SCOOTOUR- Polo-Shirt


Mindestteilnehmerzahl 8 Personen
Die Tour eignet sich für Roller ab 125 ccm
Anmeldeschluss: 09. April  2020

 

 

 

 

Anmeldeformular SCOOTOUR-Reisen.doc
Microsoft Word-Dokument [29.0 KB]