Das Beste aus zwei Regionen!

 

                                    Termin: 13. - 18. Juni 2021

Im Jahr 2016 boten wir das  letzte Mal eine Reise in die Sächsische Schweiz an. Eine Tour ins Erzgebirge ist sogar noch länger her. Jetzt wollen wir die beiden Regionen miteinander verschmelzen und die schönsten Reiseziele und Highlights in vier Tourtagen zusammenfassen.

Als Ausgangsunkt unserer Touren, die jeweils um die 250 Kilometer lang sein werden, haben wir  den rund 700 Meter hoch gelegenen Kurort Bärenfels in der Gemeinde Altenberg auserkoren. Ein hübscher, zentral gelegener Ort im nordöstlichen Teil des Erzgebirges, der es uns möglich macht, alle wichtigen Stationen und Anlaufpunkte gut zu erreichen.

So starten von hier zwei Touren in die Sächsische Schweiz mit ihren markanten und charakteristischen Felsformationen zur Festung Königstein und in die Seitentäler von Bielatal. Über die Elbe hinaus geht es weiter ins Kirnitzschtal und durch den Nationalpark Sächsische Schweiz. Auf kleinsten Straßen mir reichlich Steigungen und Gefälle  erreichen wir Hohnstein, um schließlich dem Wahrzeichen der Sächsischen Schweiz, die Basteibrücke, einen Besuch abzustatten und auf die Elbe hinunterzublicken.

Der Weg zurück nach Altenberg bleibt weiterhin spannend. Seidewitztal , Müglitztal  oder auch das Weißeritztal, nach der auch die Museumsdampfbahn von Freital nach Kipsdorf benannt ist, lassen die Fahrt über den Tag nicht langweilig werden.

Apropos Dampfbahn. Die wird uns über die vier Tourtage noch anderenorts begegnen. Etwa entlang der tschechischen Grenze hinunter nach Oberwiesenthal  zum höchsten Berg des Erzgebirges, dem Fichtelberg, von wo aus wir einen gigantischen Ausblick auf auf diesen Teil des Mittelgebirges genießen können. Denn weiter im Landesinneren warten noch jede Menge interessante Sehenswürdigkeiten. Etwa das Nussknackermuseum in Neuhausen, die bizarren Greifensteine, die Basaltformationen am Scheibenberg, der König-Albert- Turm, die Burg Scharfenstein, Schloss Wolkenstein oder wenn Zeit und Lust auch das Motorradmuseum auf Schloss Augustusburg, und, und, und….

Im Erzgebirge geht es kurvenreich zu, bisweilen auch steil bergauf wie bergab. Was will man auch von einem ordentlichen Mittelgebirge anderes erwarten. Die Straßen sind aber eher ruppiger Natur.  Gerade die kleinen Nebenstraßen, die uns das Leben im Erzgebirge näher bringen, rütteln einen schon mal durch. Das hält wach! Selbstverständlich es gibt natürlich auch gut geteerte Asphaltbänder, auf denen es sich genüsslich cruisen lässt. Spannend und abwechslungsreich sind sie allemal.

 

Programmablauf:
Sonntag (13.06.2021): Individuelle Anreise. Zimmerbelegung, gemeinsames Abendessen im Hotel, anschließend Kennenlernen und gemütlicher Info-Abend mit dem Tourguide.
Montag bis Donnerstag (14.-17.06.2021) je eine Rundtour von ca. 250 Kilometer Länge durch die Sächsische Schweiz/Erzgebirge. Frühstück ab 07:30 Uhr, Abfahrt gegen 08:30 Uhr. Fahrzeit mit Pausen ca. 8-9 Stunden, Rückkehr gegen 17:30 Uhr. Abendessen um 19:00 Uhr.
Freitag (18.06.2021): Frühstück ab 07:30 Uhr, anschließend individuelle Heimreise

 

Preise pro Person im Doppelzimmer:
Fahrer (in):               680 Euro                   Beifahrer (in): 600 Euro
EZ-Zuschlag:             90 Euro

 

Leistungen im Preis enthalten:
Fünf Übernachtungen + Halbpension (Frühstücksbuffet + Abendessen mit freier Wahl nach aktueller Tageskarte+ ein freies Getränk (Hauswein, Bier vom Fass, alkoholfreies Softgetränk) in einem komfortablen, typisch erzgebirgischem, urgemütlichem  Hotel mit Sonnenterrasse und Wintergarten. Zimmer mit Bad, Du/WC, Föhn, TV, freies WLAN. Garagen für Roller, freier Abstellplatz für Auto und Trailer, Tourguide, detailliertes Kartenmaterial und SCOOTOUR-Präsent.

 

Mindestteilnehmerzahl 8 Personen.
Die Tour eignet sich für Roller ab 125 ccm.
Anmeldeschluss: 12. April 2021

 

Anmeldeformular SCOOTOUR-Reisen.doc
Microsoft Word-Dokument [29.0 KB]